Antriebe

Es bieten sich diverse Möglichkeiten für die Schwingungserregung an. Die interVIB Ingenieure wählen für Sie die beste Variante für ihre spezielle Förderaufgabe aus. Im Folgenden zeigen wir ihnen einige klassische Beispiele der Schwingungserregung. Es gibt noch viele weitere Formen und Varianten, die wir ihnen gerne im Bedarfsfall im Detail und an Hand von Beispielen näher bringen.

Vibrationsmotoren

Diese Antriebe, auch Elektrovibratoren genannt, finden ihren Einsatz bei Rinnengewichten bis zu 20.000 kg und Rinnenlängen bis zu 8.000 mm.

Ein Bild, das Blau, Electric Blue (Farbe), Platane Flugzeug Hobel, Plastik enthält.Automatisch generierte Beschreibung

Sie können als Einzelmotor mit einer kreisförmigen Bewegung arbeiten, was zu einem abschüssigen Förderstrom der Rinne führt.

Als paarweise Anordnung der der Unwuchtmotoren wird eine lineare Schwingungserregung erzeugt.  Die Synchronisierung der Antriebe erfolgt automatisch. Diese Schwingförderer können sogar ansteigend das Schüttgut transportieren.

Der Unwuchtmotoren können oberhalb oder unterhalb, seitlich, aber auch an der Rückwand des Schwingförderers montiert werden. Der Position ist eine Frage des verfügbaren Platzes vor Ort und des einfachen Zugangs für die Wartung. Darüber hinaus eignen sich bestimmte Motorpositionen für die elektronische Steuerung VGU, die verschiedene Schwingungsparameter und unterschiedliches Förderverhalten einstellen kann.

Magnetantriebe

Diese Antriebe, die auch als elektromagnetische Vibratoren oder Dosierantriebe bezeichnet werden, haben eine lineare Ein- und Ausfahrbewegung. Sie finden ihre Anwendung für Trogförderer bis zu einem Troggewicht von 2.000kg und einer Troglänge von 3.000mm wie Dosierförderer. Die Frequenz kann durch einen Thyristorregler manipuliert werden, der die Förderleistung steuert.  In der Regel benötigen diese Antriebe keine Schmierung und sind wartungsfrei.

Ein Bild, das Flugzeug, Gelände, draußen, Flughafen enthält.Automatisch generierte Beschreibung

Richterreger

Richterreger sind rotierende Gewichte, die über Getriebezahnräder zueinander ausgerichtet sind und sich somit nicht synchronisieren müssen, da sie bereits mechanisch ausgerichtet sind. Richterreger kommen bei sehr großen Förderrinnen zum Einsatz. Rinnengewichte von über 25.000kg können so problemlos betrieben werden.

Ein Bild, das Platane Flugzeug Hobel, Bautechnik, Im Haus, Maschine enthält.Automatisch generierte Beschreibung

Zellenantriebe und Unwuchtwellen

Bei sehr beengten Einbauverhältnissen können die interVIB Ingenieure auch auf selbstgefertigte und –konstruierte Zellenantriebe oder Unwuchtwellen zurückgreifen.

In diesem Fall werden die Fliehgewichte (Zellen) meistens direkt unter der Rinne montiert, oder es werden auch komplette exzentrische Unwuchtwellen  unterhalb des Rinnenbodens installiert. Beide Konstruktionen werden durch Standard-Drehstrom-Motore betrieben. Die Motore sind mittels Gelenkwellen mit den rotierenden Massen verbunden.

Es besteht die Möglichkeit, beide Gelenkwellen über Keilriemen oder Zwischengetriebe mit nur einem Motor zu betreiben und somit die feste Schwingrichtung vorzugeben.

Es ist aber auch möglich, die Gelenkwellen mit jeweils einem eigenen Motor zu betreiben, womit wieder die Möglichkeit der Elektrischen Regelung VGU gegeben ist.

Ein Bild, das Maschine, Autoteile, Stahl, Bautechnik enthält.Automatisch generierte Beschreibung

Schubkurbelantrieb PRD

Der Schubkurbelantrieb findet seine Anwendung im Resonanzförderer RC. interVIB verfügt über eine breite Palette von standardisierten Schubstangenantrieben PRD für unterschiedliche Aufgaben. Dies ist eine modulare Konstruktion, die den Vorteil von vielfach bewährter Technik bietet.

Ein Bild, das Autoteile, Auto, Blau enthält.Automatisch generierte Beschreibung

Zweimassensystem

Ein großer Vorteil des Zwei-Massen-Systems ist, dass nicht der Trog, sondern die Erregermasse über Koppelfedern die angetriebene Masse ist. Daraus ergeben sich wesentlich kleinere Antriebsmotoren, da die benötigte Amplitude weitaus geringer ist. Dieses System ist energieeffizient und leitet weniger dynamische Lasten in das Fundament ein.

Schwing­maschinen und verfahrens­technische Anlagen von interVIB.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Wir sind interVIB

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an — wir helfen Ihnen gerne weiter!